Fit unterwegs am Gardasee!

Fit unterwegs am Gardasee!

Der Gardasee ist einer der beliebtesten Reiseziele Italiens und wenn man Wasser liebt und gleichzeitig sportlich aktiv in den Bergen sein möchte, eignet sich der azurblaue Gebirgssee hervorragend.

Warum sollte man am Gardasee Urlaub machen?

Umsäumt von hohen Gipfeln, schroffen Kletterwänden und betörend riechenden Zitronenhainen liegt das Urlaubsziel etwa 900 km von Apulien und über 400 km von München entfernt.

  • Sportlich aktive Menschen kommen rund um das italienische Gewässer voll auf ihre Kosten. Egal, ob man sich fürs Surfen, Boot fahren oder schwimmen entscheidet – hier findet jeder das passende für sich.
  • Möchte man lieber das italienische Flair in den Städten genießen, dann sollte man auf jeden Fall den charmanten Ortschaften einen Besuch abstatten.

Zu den schönsten Städten gehören Lazise, Riva del Garda, Bardolino, Arco oder Sirmione. Wenn man sich für Kultur interessiert, dann sollte man auf jeden Fall einen Ausflug nach Lazise unternehmen. Die von einer zinnengekrönten Stadtmauer umsäumte Altstadt entzückt mit einem autofreien Ortskern, vielen kleinen Cafés sowie urigen Restaurants. Bardolino ist höchstwahrscheinlich den Weinkennern unter euch bekannt: Im Hinterland des Städtchen wächst der köstliche edle Tropfen. Wenn man in der Altstadt unterwegs ist, erwarten den Besucher breite Gassen und eine quirlige Uferpromenade mit vielen Eisdielen und kleinen Cafés. Auch die sogenannte Hauptstadt des nördlichen Gardasees Riva del Garda hat einiges zu bieten: Die lebhafte Ortschaft ist von imposanten Bergen eingebettet und gilt dank des milden Klimas und der reizvollen Sehenswürdigkeiten als eine der bedeutendsten Kurorte dieser Gegend.

  • Klettern: Der Gardasee mit dem beliebten Städtchen Arco besticht vor allem Kletterfreunde, die Lust verspüren auf den sonnigen Hängen nach oben zu klettern, bis sie den Horizont erkennen können. Ein besonderes Highlight ist hierbei der Sentiero Susatti, der hoch über dem Gardasee ragt. In dieser Region findet man zahlreiche Klettergärten sowie Klettersteige in allen Schwierigkeitsstufen – so ist für jeden etwas dabei.
  • Mountainbiker: Auch geübte Radfahren können rund um den Gardasee schöne Strecken auf ihren zwei Rädern genießen.
  • Wandern: Wenn man lieber gemütliche Runden dreht und die Landschaft zu Fuß erkunden möchte, dann sollte man eine Tour zwischen Weinberge, Olivenhaine und der mediterranen Flora unternehmen. Nachdem man einige Höhenmeter zurückgelegt hat, weicht das Mittelmeer-Flair den alpinen Schönheiten. Auf dem Bergrücken des Monte Baldos trifft man auf bunte Almpflanzen und gemäßigte Temperaturen. Dieser Berg gilt als eines der bedeutendsten Wandergebiete am Gardasee. Direkt von Malcesine aus kann man mit der Seilbahn nach oben düsen und den herrlichen Blick auf den See genießen.

Nach langen Tagestouren…

Wenn man den ganzen Tag draußen ist, dann sollte man sich am Abend Zeit nehmen zur Ruhe zu kommen. Jeder Mensch hat seine eigenen Vorstellungen, wie er die Eindrücke des Tages am besten verarbeiten kann.

Einige Menschen versuchen es mit Lesen oder mit TV schauen. Wiederum andere nutzen das Internet, um mit Freunden zu telefonieren und ihnen tolle Fotos via Whatsapp oder auf Instagram zu zeigen.

Viele möchten einfach nur abschalten und raus aus der Welt – gemütlich auf der Terrasse sitzend und auf das Tablet starrend kann man den Blick auf den See genießen, spüren, wie die Anspannung in den Beinen nachlässt und gemütlich spannende Spiele zocken. Denn heutzutage braucht man keinen Nintendo oder Game Boy mehr, um tolle Spiele zu finden. Internetportale bieten eine große Auswahl an interessanten Games. Egal, ob Geschicklichkeits-, Action- oder Brettspiele – hier ist für jeden etwas dabei. Außerdem bieten viele Spielehallen online eine hervorragende Möglichkeit für Menschen, die gerne um Geld zocken und nicht in ein Casino gehen möchten.

Natürlich muss jeder für sich entscheiden, was er in seiner Freizeit und nach langen Tagesausflügen machen möchte – doch, wenn man sein Smartphone mithat und ein funktionierendes WIFI hat, dann kann es die Abende neben herzlichen Gesprächen verschönern.

Fazit!

Der Gardasee ist eines der schönsten Urlaubsziele im Norden Italiens und bietet nicht nur für Wanderfreunde ein großes Angebot. Auch Kletterer, Schwimmer und Mountainbiker fühlen sich hier pudelwohl. Weitere wichtige Informationen zum Wandern findet man hier: http://www.apulien-trulli.com/category/natur/.oder für andere Wanderrouten in Österreich und Südtirol kann man sich hier informieren: https://www.spiegel.de/reise/europa/weitwanderwege-in-den-alpen-neue-routen-von-zugspitze-bis-suedtirol-a-1208347.html.

Wenn man den ganzen Tag sportlich unterwegs ist, sollte man auf alle Fälle abends ein kühles Zitronenwasser auf der Veranda des Feriendomizils und nette Gespräche mit den Reisegenossen genießen. Falls man sich nach Ruhe sehnt, dann kann man mit dem Smartphone mit den Bekannten in Kontakt treten, die schönsten Bilder auf Social Media posten oder sein Lieblingsspiel zocken.

Im Test beste Ergebnisse erzielt

Im Test wird ganz klar erkennbar, welche Artikel geeignet sind und worauf zu achten ist. Vielleicht handelt es sich hier um die eine oder andere Geschenkidee? Oder Sie möchten sich selbst etwas Gutes tun? Vielleicht werden Sie auf einen lange Zeit gesuchten Artikel aufmerksam oder Sie lassen sich einfach überraschen. Die ausführlichen Tests diesen Ihnen als perfekter Anhaltspunkt und können Ihre Zweifel bestimmt beheben.

Im Test beste Ergebnisse erzielt

Artikel, beziehungsweise Geräte, Maschinen oder Gegenstände mit guten Testergebnissen geben dem Käufer stets Sicherheit. Sie werden bestimmt zustimmen: Man weiß, dass es sich um geprüfte und für gut befundene Ware handelt. Dadurch freut man sich bereits im Vorfeld auf die erste Inbetriebnahme. Also sind Tests enorm wichtig. Hier ist man sich dessen schon lange bewusst. Überzeugen Sie sich am besten selbst. Die vielen verlockenden Angebote wirken durchaus ansprechend. Immer wieder sind Neuanschaffungen oder ein Austausch erforderlich. Was eigentlich unangenehm ist, wird mit dem richtigen Ansprechpartner an der Seite zum Kinderspiel. Stattdessen können Sie sich bei homeandsmart auf tolle Shopping-Erlebnisse freuen.

Das eigene Heim noch schöner werden lassen

Im Test wurde ganz klar deutlich: Das eigene Heim ist etwas ganz Besonderes. Dieser Rückzugsort sollte deshalb die Aufmerksamkeit bekommen, welche er verdient. So können Sie entspannen, neue Kraft tanken oder das gesellige Beisammensein feiern. Smartes Wohnen ist derzeit in aller Munde. Dabei handelt es sich um keine Kunst sondern den Genuss des bewussten Wohnens. Damit dies gelingen kann, kommt es auf die richtige Einrichtung an. Nicht nur die eigentliche Funktionalität ist wichtig sondern auch Gestaltung sowie Ästhetik.

Die perfekte Einrichtung für jeden Geschmack

Haben Sie bereits Ihre Wunsch-Einrichtung gefunden?Vielleicht sind Sie noch auf der Suche nach einem technischen Gerät und Sie haben eine besondere Vorstellung? Abstriche müssen Sie keine machen. Entdecken Sie die besten Angebote, welche im Test eindeutig überzeugen konnten. Auf diese Weise können Sie sich sicher sein, dass sich der Kauf wirklich lohnt. Die Individualität wird natürlich berücksichtigt. Schließlich sollten Sie Ihr neues Heim in vollen Zügen genießen können. Jeder Test wird objektiv, genau und unter strenger Kontrolle durchgeführt. Sofern auch Sie persönlich überzeugt sind, wurde alles richtig gemacht. Vielleicht möchten Sie sich das Leben etwas leichter gestalten und suchen nach einer zuverlässigen Unterstützung im Haushalt? Auch in diesem Fall sind Sie bei homeandsmart genau richtig. Hier werden ihnen zahlreiche Artikel für den modernen, komfortablen Haushalt angeboten. Bei der großen Auswahl werden Sie schnell fündig.

Solides Preis-Leistungs-Verhältnis

Im Test bestechen natürlich immer die Angebote, welche mit einem soliden Preis werben. Wahrscheinlich werden auch Sie diesem Trend folgen und kritisch vergleichen, kalkulieren und überdenken. Allerdings sollte das Gesamtpaket niemals außer Acht gelassen werden. Perfekte Funktionalität, ein modernes Design und eine super Bedienbarkeit kosten durchaus (und berechtigt) etwas mehr. Allerdings rechnet sich diese Investition für Sie. Bedenken Sie: Es folgen weniger Reparaturen, Mängel können ausgeschlossen werden und Sie werden den Artikel über einen langen Zeitraum hinweg einwandfrei benutzen können. Diese positiven Aspekte sollten für sich sprechen. Allerdings können Sie nach bestimmten Sonderangeboten suchen. Dadurch profitieren Sie nochmals, müssen aber in puncto Qualität keinerlei Abstriche machen.

Grosser Reisekoffergrosser

Wer sich für große Reisekoffer interessiert, der findet diese wie Sand am Meer. Wichtig für viele Reisende ist jedoch, dass die Koffer auch besonders leicht sind. Leichte Koffer sollten zusätzlich jedoch auch praktisch sein. Es spielt dann keine Rolle, ob der Reisekoffer oder doch der Trolley gewünscht wird. Durch die große Auswahl wird jeder ein passendes Modell für eigene Wünsche und Bedürfnisse finden. Für die Flugreisen kann der leichte Koffer damit dann die angenehme Urlaubszeit bescheren. Beim Kauf ist wichtig, dass es leichte Koffer in vielen verschiedenen Farben und Formen zu kaufen gibt. Natürlich sind jedoch nicht alle Koffer wirklich praktisch und leicht. Ein Test der einzelnen Modelle kann dann rasch Abhilfe schaffen. Zum Teil werden auch einige Angebote gefunden, welche hilfreich sein können. Werden Koffer im Internet gekauft, sollten die Bewertungen gelesen werden. Nicht alle Koffer sind wirklich gut und günstig. Wichtig für alle Koffer ist schließlich, dass Preis und Leistung stimmen. Produktteils und Kundenrezensionen geben meist Auskunft über das genaue Gewicht der Koffer.

 

Welches Gewicht haben leichte Koffer?

Es gibt leichte und große Koffer in verschiedenen Größen. Besonders beliebt ist das XL-Format, denn hier können viele Gegenstände untergebracht werden. Meist geht es auf Reisen schließlich um Kleidung, Handtücher, Bettwäsche, Pflegeartikel, Elektrogeräte und einiges mehr. Zu beachten ist natürlich das Reiseziel und auch die Reisedauer. Wer sich für das Handgepäck entscheidet, der sollte hier die Richtlinien beachten. Von Airline zu Airline ist verschieden, welche Größe und welches Gewicht mitgeführt werden kann. Für die größeren Personen gibt es meist ausfahrbare Teleskopgriffe, welche sich an die Größe anpassen lassen. Vorteilhaft dabei ist, dass die Rückenleiden damit verbessert werden. Die leichten Koffer haben oft nur ein Gewicht von 2 bis 5 Kilogramm. Selbst die großen Koffer wiegen oft nicht mehr als zehn Kilogramm und damit wird der angenehme Reiseantritt ermöglicht. Es gibt günstige Koffer und auch luxuriöse Varianten, was an den Preisen bemerkt wird.

Was ist noch für die Koffer wichtig?

Der Preis ist meist zweitrangig, wenn der Koffer angenehm zu transportieren ist. Das Gewicht ist oft entscheidend und auch das Design spielt oft eine wichtige Rolle. Bieten leichte Koffer noch Rollen, dann ist dies für die Flugzeug-Reisen sehr angenehm. Die Wirbelsäule wird geschont, wenn die Koffer nicht getragen werden müssen. Die Dauerbelastung fällt damit weg und von A nach B können die leichten Koffer dann spielend gerollt werden. Vor dem Kauf im Laden können die Koffer in der Regel probiert werden, denn sie sollten gleichmäßig und leise über den Boden gleiten. Wenn die Räder allerdings blockieren, kann der Kauf nicht angeraten werden. Die Koffer gibt es sonst auch im Set, wenn es sich um Gruppen oder eine Familie handelt. Manche Menschen liegen Stoff und sonst gibt es auch Koffer aus Polycarbonat. Die Koffer sollten einen Sturz aushalten und robust sein. Außerdem sind die Koffer meist auch widerstandsfähig und wassergeschützt.

Wandern: toller Sport für alle

Wandern: toller Sport für alle

Wandern ist eine Sportart, die wirkliche jeder betreiben kann. Unabhängig von Alter und körperlicher Fitness ist wandern fast überall möglich. Auch ohne kostspielige Ausrüstung mit einem festen Ziel vor Augen laufen begeisterte Wanderer fast bei jedem Wetter einfach los. Was oft das Image einer Freizeitbeschäftigung für rüstige Senioren angesehen wird, hat sich zur Freizeitbeschäftigung für junge Leute, Familien und Menschen aller Altersgruppen gemausert.

Teure Ausrüstung nicht nötig

Wenn es nicht gerade auf Alpengipfel gehen soll, ist normale Alltagskleidgung völlig ausreichend. Bequeme Schuhe reichen fast überall aus. Das ist ein besonders wichtiger Aspekt gerade für Familien mit kleinen Kindern. Teure Wanderschuhe, die Kinder im Wachstum vielleicht nur einen Sommer lang tragen können, sind zum Wandern nicht nötig. Eine Regenjacke gehört bei den meisten ebenso zur Alltagskleidung wie ein kleiner Rucksack. Viel mehr braucht man nicht, um beim Wandern viel Spaß an frischer Luft mit der ganzen Familie zu haben.

Ein bisschen Planung muss sein

Wandern kann man eigentlich fast überall, schön ist es jedoch, ein lohnendes Ziel vor Augen zu haben. Besonders viel Spaß machen Rundwanderungen, bei denen Ziel und Start das gleiche sind und man keinen Weg doppelt macht. Einfach ist die Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln, die eine aus der Stadt schnell in ein Naherholungsgebiet bringen. Ein kleiner Berggipfel, eine Ruine oder eine wehrhafte Burg, das sind Ziele, mit denen man Kinder gut motivieren kann.

Mehrtagestouren für mehr Abenteuer

Sowohl für Erwachsene als auch für Kinder sind Mehrtagestouren mit einem Hauch Abenteuer versehen. Zwar kann man ein Hotel oder eine Pension vorbuchen, spontane Übernachtungsmöglichkeiten sind schon etwas spannender. Richtig wildromantisch ist es, bei der Wanderung einen guten Schlafsack dabeizuhaben und in der Natur unter freiem Himmel zu schlafen.

Wandern für alle ein Vergnügen

Ob eine Wanderung von wenigen Stunden auf den Hausberg in der Stadt oder eine abenteuerliche Tour für mehrere Tage, wandern macht auf jeden Fall Spaß.

Parken an Flughäfen: Wo bleibt das Auto, wenn ich ins Flugzeug steige?

Parken an Flughäfen: Wo bleibt das Auto, wenn ich ins Flugzeug steige?

Parken an Flughäfen ist oft mit Schwierigkeiten verbunden. Für Taxis sind in der Regel spezielle Haltezonen vorgesehen – und wer nur kurz parken muss, um jemanden zum Flughafen zu bringen, findet in der Regel ebenfalls einen Parkplatz. Aber wo bleibt das Auto, wenn der Fahrer selbst in den Flieger steigt? Für diesen Fall gibt es Langzeitparkplätze, auf denen das Auto auch über mehrere Wochen sicher parkt.

Wo kann ich mein Auto während des Urlaubs parken?

In der Nähe von größeren Flughäfen und wichtigen Bahnhöfen gibt es oft Langzeitparkplätze. Autofahrer reservieren den Platz im Voraus – am besten dann, wenn sie auch den Flug buchen und die letzten Planungsdetails für die Anfahrt ausarbeiten. So kann der Autofahrer sicher sein, dass am Abreisetag alles reibungslos funktioniert.

Unbewachtes Parken an Flughäfen, über mehrere Tage oder Wochen hinweg, wäre ein enormes Sicherheitsrisiko. Spezielle Langzeitparkplätze an Flughäfen sollten deshalb möglichst bewacht sein. Die Autofahrer sollten früh genug anreisen, damit sie beim Ceck-In einen zeitlichen Puffer haben.

Weiterlesen

Überwintern im Sonnenschein

Überwintern im Sonnenschein

Wenn der Winter kommt, dann träumen viele davon im Süden zu überwintern. Denn im mediterranen Raum oder in den Subtropen wird es im Winter nicht so bitterkalt wie in unseren Breiten. In den Süden zu fahren oder zu fliegen ist dabei kein Wunschdenken und kann realisiert werden. Es gibt viele Möglichkeiten im Süden zu überwintern.

Doch auch wer zu Hause bleibt, für den stehen einige Möglichkeiten offen. Ein schöner Kamin kann da auch helfen und mit einem Holzspalter kann man ganz einfach für Nachschub an Feuerholz sorgen. Einen Winter zu Hause zu verbringen kann also auch sehr gemütlich sein, denn einen Kamin braucht man im warmen Süden eher nicht.

Weiterlesen

Reise planen – Packliste

Bei einer Reise sollte man sich genau überlegen, was man braucht und was man nicht braucht. Doch da viele Dinge zusammenkommen, die man sich nicht so schnell merken kann, sollte man sich eine Packliste erstellen, auf der man sich dann alles Wichtige notieren kann. Denn das Problem vieler Reisender ist eine schlechte Übersicht und schlechte Planung. So packt man schnell mehr ein, als man wirklich nutzen wird. Oft denkt man nämlich darüber nach, was man am Urlaubsort machen könnten, als dass, was man sich vornimmt.

Dennoch gibt es grundsätzlich ähnliche Muster beim Packen die man beachten kann. Diese hängen auch ganz von der Reisedauer und dem Urlaubsziel ab. Wer weit weg fliegt, packt meist mehr ein, denn vor Ort gibt es vielleicht bestimmte Dinge nicht, die man braucht. Vorrat ist hier das Stichwort. Generell sollte man so viel Kleidung mitnehmen, wie man für richtig erachtet. Doch zwei Koffer voller Kleider braucht man für eine Woche Urlaub meist nicht. Auch sollte man die Wahl der Kleidung auf das Urlaubsziel anpassen.

Wer einen Badeurlaub gebucht hat, der braucht keinen großen Rucksack und Wanderstiefel. Andersherum braucht man aber auch keine Sandschaufel und Badehosen, wenn man Wandern geht. So kann man vermeiden, dass man mehr mitnimmt als nötig. Denn mehr Gewicht macht sich im Rücken bemerkbar und kann die Benzin- und Flugkosten erhöhen. Denken Sie auch an diejenigen, die ihren Koffer vom Band hieven müssen.

Zu wichtigen Utensilien gehören auch Medikamente, die man unbedingt im Vorrat haben sollte. Denn vor Ort kann es schwer sein, bestimmte Medikamente zu ergattern. Vor allem verschreibungspflichtige Medikamente sollte man immer dabeihaben. Alkohol und Medikamente mischen sich nicht gut, wer aber nicht auf seinen genüsslichen Wein verzichten möchte, der sollte aufpassen. Denn es gibt Urlaubsländer, vor allem arabische Staaten, in denen Alkohol nicht erhältlich ist.

Auch beim Rauchen und Dampfen sollte man genau nachlesen. Es gibt Länder in denen das Rauchen und Dampfen extrem teuer ist. Auch gib es Staaten in denen E-Zigaretten nicht erhältlich sind oder das Liquid nur nikotinfrei verkäuflich ist. Auch hier sollte man sich einen Vorrat schaffen. Doch aufgepasst, in einigen Ländern geht es soweit, dass E-Zigaretten gänzlich verboten sind. In Singapur wird man so beispielsweise zu einer 10.000 Dollar Strafe verdonnert, wenn man beim Dampfen erwischt wird.

 

Großbritannien – Ein Insel zum besuchen

Großbritannien – Ein Insel zum besuchen

Wer in seinem Leben einmal Lust auf eine Reise in das Land der Schlösser, Geister und unendlicher Regentage hat, wird wohl kaum um den Besuch in Dover herumkommen. Dover ist die Stadt, die am nahesten am europäischen Festland liegt und sich deshalb als Anlegestelle für Fähren besonders gut eignet. Die Überfahrt von Calais ist innerhalb von 90 Minuten geschafft und schon findet man sich in Südengland wieder. Dover ist vor allem durch seine weißen Klippen bekannt, die man auch im örtlichen Besucherzentrum genauer unter die Lupe nehmen kann. Von Dover aus gibt es mehrere Reiseziele, die man besucht haben muss.

Das erste und wahrscheinlich Wichtigste ist London, welches auch ca. 90 Minuten von Dover entfernt liegt. London hat viele Sehenswürdigkeiten und einen ganz besonderen Charme, den man erlebt haben muss. Neben den „normalen“ Sehenswürdigkeiten bietet London auch etwas für Serien- und/oder Filmfans jeder Art. Das berühmte Werk Harry Potter wurde teilweise in London gedreht, ebenso wie die Bakerstreet in London sich durch die Romane von Sir Arthur Conan Doyle einen Namen gemacht hat. Ein weiteres empfehlenswertes Ziel, welches auch ganz in der Nähe liegt, wäre Stonehenge. Der Ort wirkt wie ein Tor zu einer anderen Welt.

Beeindruckend ist es auf jeden Fall und regt die Fantasie, wie die Steine dort hinkamen, an. Als letztes Ziel, kann man noch zusätzlich Oxford empfehlen; Oxford ist bekannt für seine Vielzahl an Universitäten. Dennoch anders als ihr „Rivale“ Cambridge, ist in Oxford auch Industrie angesiedelt. Seinen Charme erhält die Stadt vor allem durch die vielen alten Universitätsgebäude, die man auch für ein paar Pfund besichtigen kann.

Urlaub in der Wildnis

Urlaub in der Wildnis

Es zieht viele Menschen immer mehr in die unbewohnte Wildnis. Freie Natur, kein Lärm und kein Massentourismus. Denn vielerorts wird der selbst entspannende Urlaub zur Folter. Es ist nun mal nicht jedermanns Sache wie eine Sardine am Strand zu liegen. Bei über 13 Millionen Touristen in Mallorca passiert das aber eben doch. Die Wildnis ist dabei eine Möglichkeit Ruhe auf eine ganz besondere Weise zu erleben. Auch die Natur kann dort ungestört genossen werden.

Doch wo findet man solche Möglichkeiten auf einen Urlaub in der Wildnis? In Deutschland ist das eher schwer, denn die Siedlungsdichte ist recht hoch und die Wahrscheinlichkeit irgendwo auf jemanden zu treffen ist nicht gerade gering. Länder, wie Norwegen, Schweden, Polen oder die Schweiz sind da dünner besiedelt. Die natürlichen Räume sind auch größer und kommen der Wildnis sehr nahe. Wer keine Bedingungen an die Distanz hat, der kann auch in die USA fliegen. Das riesige Land, mit seinen sehr vielfältigen Naturräumen bietet genügend Platz für den Wildnis-Urlaub. Doch was braucht es alles für den Urlaub in der Wildnis und was kann man alles machen?

Wer in die Wildnis reist, der muss für Vorräte sorgen. Denn einfach in den nächstgelegenen Supermarkt zu fahren ist meist nicht möglich. Es ist also ratsam einen Essensplan zu erstellen und sich an diesen auch zu halten. Lieber etwas mehr als zu wenig ist dabei die Devise. Natürlich darf auch medizinisches Equipment nicht fehlen. Die Mitnahme von Wasserkochern etc. ist oft überflüssig, denn in vielen Lodges gibt es keine Stromherde. Das Heizen und Kochen wird da meist mit Holz gemacht.

Wer eine Angelrute hat und die lokalen Fischereirechte beachtet, der kann auch im Fluss angeln gehen und sich sein Mittagessen selber fangen gehen. Das ist praktisch, denn so kann man auch frische Mahlzeiten verspeisen. Unter einem knisternden Feuer gegrillt, schmeckt frischer Fisch ja ohnehin hervorragend. Doch Feuerholz muss erst einmal gesammelt werden. Ein portabler Holzspalter kann da sehr sinnvoll sein. Unter https://www.holzspalter365.de/ können Sie dabei verschiedene Holzspalter finden. Für den Urlaub in der Wildnis ist sicherlich auch einer dabei.

Der Urlaub in der Natur ist ein Erlebnis der besonderen Art, denn die Entfernung zur Zivilisation kann beruhigend und entspannend wirken. Man kann die Natur in ihrer Stille und Schönheit erleben. Unkomfortabel muss diese Form des Urlaubs dabei aber nicht sein, denn viele Hütten in der Wildnis sind gut ausgebaut und verfügen auch über Strom und weiche Betten.

Warum weit weg, wenn es auch nah geht

Warum weit weg, wenn es auch nah geht

Bei Urlaub denken viele an Palmen, weiße Strände, Cocktails und große Distanzen. Doch schöner Urlaub muss nicht immer mit mehrstündigen Flügen verbunden sein. Schöne Urlaubsziele gibt es auch in der Nähe oder zumindest nicht allzu weit weg. Oft finden sich wahre Perlen auch Europa, ohne dass man dabei in die Karibik oder zu den Seychellen reisen muss.

Ein gutes Beispiel dafür sind die Kanaren. Besonders bekannt sind dabei Gran Canaria, Teneriffa und Fuerteventura. Auf Teneriffa kann man dabei eine wahrlich prächtige Natur vorfinden und der Nationalpark Teide, mit dem gleichnamigen 3700 Meter hohen Berg ist dabei wohl die Sehenswürdigkeit schlechthin. Doch vielen genauso bekannt ist der Loro Parque, ein Tierpark in Puerto de la Cruz. Neben Gorillas, Tigern und Schildkröten finden dort auch regelmäßige Orka-Shows statt. Doch auch Delfine können in dem gewaltigen Becken betrachtet werden.

Wem die knapp fünf Stunden Flug dann aber doch zu viel sind, der kann sich auch ins Mittelmeer wagen. Italien, Spanien und Griechenland sind nachwievor beliebte Urlaubsziele, was vor allem auch an den geringen Einreisebedingungen und der gleichen Währung liegt. Italien ist besonders dadurch beliebt, dass auch eine eigene Anreise mit dem Auto oder Wohnwagen möglich ist, so wie es auch schon die ersten Deutschen getan haben. Doch auch mit dem Flieger kommt man schnell nach Italien, Spanien und Griechenland.

Auch Malta ist eine eher unbekannte, aber schöne Alternative. Die alten Gebäude Vallettas haben einen ganz besonderen Flair und auch das Klima auf der mediterranen Insel ist im Sommer sehr angenehm. Mit dem Flieger sind es etwa zwei bis drei Stunden bis nach Malta. Als EU Mitglied und Mitglied der Währungsunion ist es also sehr einfach auf der Insel umher zukommen.  Mit Englischkenntnissen ist man auf der Insel dabei ziemlich gut bedient, da Malta überwiegend von britischen Touristen angesteuert wird.

Die Auswahl an Urlaubszielen in Europa ist also sehr groß und auch im eigenen Land zu bleiben kann eine Alternative zum stressigen Fliegen oder Autofahren sein. Mit etwas Suche wird man auf jeden Fall das richtige Urlaubsziel finden.