Großbritannien – Ein Insel zum besuchen

Wer in seinem Leben einmal Lust auf eine Reise in das Land der Schlösser, Geister und unendlicher Regentage hat, wird wohl kaum um den Besuch in Dover herumkommen. Dover ist die Stadt, die am nahesten am europäischen Festland liegt und sich deshalb als Anlegestelle für Fähren besonders gut eignet. Die Überfahrt von Calais ist innerhalb von 90 Minuten geschafft und schon findet man sich in Südengland wieder. Dover ist vor allem durch seine weißen Klippen bekannt, die man auch im örtlichen Besucherzentrum genauer unter die Lupe nehmen kann. Von Dover aus gibt es mehrere Reiseziele, die man besucht haben muss.

Das erste und wahrscheinlich Wichtigste ist London, welches auch ca. 90 Minuten von Dover entfernt liegt. London hat viele Sehenswürdigkeiten und einen ganz besonderen Charme, den man erlebt haben muss. Neben den „normalen“ Sehenswürdigkeiten bietet London auch etwas für Serien- und/oder Filmfans jeder Art. Das berühmte Werk Harry Potter wurde teilweise in London gedreht, ebenso wie die Bakerstreet in London sich durch die Romane von Sir Arthur Conan Doyle einen Namen gemacht hat. Ein weiteres empfehlenswertes Ziel, welches auch ganz in der Nähe liegt, wäre Stonehenge. Der Ort wirkt wie ein Tor zu einer anderen Welt.

Beeindruckend ist es auf jeden Fall und regt die Fantasie, wie die Steine dort hinkamen, an. Als letztes Ziel, kann man noch zusätzlich Oxford empfehlen; Oxford ist bekannt für seine Vielzahl an Universitäten. Dennoch anders als ihr „Rivale“ Cambridge, ist in Oxford auch Industrie angesiedelt. Seinen Charme erhält die Stadt vor allem durch die vielen alten Universitätsgebäude, die man auch für ein paar Pfund besichtigen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.